Der VAN-Rundbrief

Rundbrief 3-2017

Rundbrief 3-2017

die Zeitschrift der Vereinigung Akustikus Neurinom e.V. - ist eine Plattform für Informationsweitergabe, Erfahrungaustausch und Kontakte. Er enthält Berichte über Fortschritte auf den Gebieten Diagnostik, Therapie und Rehabilitation des ANs genau so wie Erfahrungsberichte von Betroffenen und Berichte aus der Arbeit der Regionalgruppen der VAN.

Der VAN-Rundbrief erscheint vierteljährlich und ist für Mitglieder der VAN kostenlos. Ältere Ausgaben oder einzelne Artikel daraus können gegen eine Gebühr beim VAN-Rundbrief-Archiv bestellt werden.

Das Akustikusneurinom

Akustikusneurinom

Das Akustikusneurinom

Diese Informationsschrift ist bestimmt für Menschen, bei denen ein Akustikusneurinom festgestellt wurde, und die sich über diese Erkrankung und deren Behandlungsmöglichkeiten informieren wollen.
Die Informationen sollen das Gespräch zwischen Patient und Arzt erleichtern, aber nicht ersetzen.

Hier sehen Sie eine Vorschau auf den Inhalt der Broschüre:

Die Broschüre "Facialisparese"

Facialisparese

Facialisparese

Bei der Behandlung des Akustikusneurinoms kann in schwierigen Fällen, z.B. bei sehr großem Tumor, eine vorübergehende oder bleibende Facialis-parese auftreten. Für die betroffenen Patienten ist eine sofortige und richtige Behandlung dieser einschneidenden Veränderung ungeheuer wichtig.

Die Vereinigung Akustikus Neurinom e.V. hat deshalb im Jahre 2010 für seine Mitglieder ein Heft VAN-Spezial zu dem Thema „Facialisparese“ herausgegeben. Dieses Heft ist eine Überarbeitung der gleichnamigen Broschüre von 2002. Inzwischen sind erhebliche Fortschritte und Änderungen bei der Therapie der Facialisparese festzustellen, so dass eine Aktualisierung mit wesentlichen Ergänzungen und Änderungen angezeigt erschien.

Neben der anschaulichen und übersichtlichen Darstellung von Symptomen und Therapiemöglichkeiten enthält die Broschüre Kontaktadressen und Links zu Webseiten.

Die Schwindelbroschüre

Schwindelbroschüre

Die Schwindelbroschüre

Diese Broschüre soll Ihnen die Formen, die Ursachen und die Therapiemöglichkeiten bei Schwindel näher bringen. Schwindel ist eines der häufigsten Symptome in der Allgemeinarzt Praxis. Schwindelgefühle und Gleichgewichtsstörungen gehören somit zu den häufigsten Beschwerden die Menschen zum Arzt führen. Zur genaueren Diagnose müssen allerdings oftmals verschiedene Fachärzte konsultiert werden. In Frage kommen, Neurologen, HNO-Ärzte oder Psychiater. In der Broschüre werden auch Varianten des Schwindels beschrieben, die durch Erkrankungen entstehen, die unabhängig von einem Akustikusneurinoms ( Vestibularisschwannom) sind.

Hier sehen Sie eine Vorschau auf den Inhalt der Broschüre: